Allgemeine Spende

Das stationäre Hospiz Anna Katharina in Dülmen bietet neun schwer erkrankten und sterbenden Menschen eine Herberge, Begleitung und palliative Pflege an. Die Krankenkassen zahlen jedoch nur 95% des Bedarfsatzes. Mindestens 5 % der Kosten muss das Hospiz über Spenden erwirtschaften. Stationäre Hospizarbeit ist auf die Solidarität der Bürgerinnen und Bürger angewiesen. Pro Jahr werden etwa 160.000 Euro Spenden benötigt, um die Gäste und Angehörigen in dieser Form begleiten zu können.

Bezahlen Sie bequem online:
  • Bezahlvariante SEPA Lastschrift