"Bleib an meiner Seite" - Begleitung in der letzten Lebensphase

"Bleib an meiner Seite" - Das wünschen sich viele Menschen am Ende ihres Lebens.

Im Caritasverband Düsseldorf werden Bewohnerinnen und Bewohner der Caritas Altenzentren in ihrer letzten Lebensphase auf Wunsch durch den ambulanten Hospizdienst begleitet. Ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereiten sich auf diese Aufgabe in einem sechsmonatigen Befähigungskurs vor.

Auch die Angehörigen werden mit ihren Sorgen und ihrer Trauer nicht alleine gelassen.

In vertiefenden Weiterbildungen im Anschluß an den Befähigungskurs werden die Ehrenamtlichen kontinuierlich für die besonderen Bedürfnisse von Menschen am Lebensende sensibilisiert. Schulungen, z.B. im Bereich Demenz, im Einsatz von Aromatherapie oder in der kultursensiblen Sterbebegleitung geben Impulse und Sicherheit in der Begleitung.

Ambulante Hospizdienste werden nicht vollständig durch die Krankenkassen gefördert. Daher freuen wir uns über Spenden für weiterführende Schulungen, ebenso wie für die Anschaffung von kreativen gestalterischen Materialien wie Aquarellkreiden und -blöcke. Ein großer Wunsch ist die Anschaffung einer Veeh-Harfe, die mit ihrem weichen und leisen Klang selbst schwerstkranke oder sterbende Menschen erreicht. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können die Veeh-Harfe ohne Vorerfahrungen oder Notenkenntnisse leicht erlernen und auf Wunsch in der Begleitung einsetzen. Denn Musik beruhigt, tröstet, löst Blockaden, ruft innere Bilder hervor und weckt Erinnerungen. Die Anschaffungskosten für eine Veeh-Harfe liegen jedoch zwischen € 800 - € 1.500.

Helfen Sie uns dabei, an der Seite der Menschen stehen zu können.

Bezahlen Sie bequem online:
  • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
  • Bezahlvariante Paypal