Neue Elternzimmer für die Frühchenintensivstation

Wenn ein Baby vor der 37. Schwangerschaftswoche auf die Welt kommt, ist es ein Frühchen. In diesem Fall ist es besonders wichtig, dass ein Elternteil immer vor Ort ist. Denn bei einem engen Kontakt zur Mutter oder zum Vater entwickeln sich sehr früh geborene Babys besser. Nestwärme und direkter Hautkontakt sind das Beste, was einem Säugling gegeben werden kann. Das vermittelt Geborgenheit und hilft die Strapazen der Geburt besser zu verarbeiten und die Entwicklung zu fördern.

Das Christliche Kinderhospital Osnabrück verfügt bereits über drei Elternzimmer, die der Frühchenintensivstation zugeordnet sind. Da der Bedarf deutlich höher ist und weiter wächst, sollen zwei weitere Elternzimmer in unmittelbarer Nähe zur Intensivstation entstehen. Zur Sicherstellung der Finanzierung für den Umbau freuen wir uns sehr über Spenden gleich welcher Höhe. Jeder Euro hilft uns, dass wir unser Projekt bald umsetzen können und wir dann noch mehr Eltern von frühgeborenen Kindern die Möglichkeit bieten können, jederzeit nah bei ihrem Kind zu sein, um sie bei ihrem schweren Start in das Leben so gut wie möglich zu begleiten.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Bezahlen Sie bequem online:
  • Bezahlvariante SEPA Lastschrift
  • Bezahlvariante Mastercard
  • Bezahlvariante VISA
  • Bezahlvariante Paypal