Steinpatenschaft des Bonner Münsters

Mein Bonn. Mein Münster. Mein Stein.

Das Bonner Münster ist Wahrzeichen der Stadt Bonn. Von hier aus entwickelte sich der mittelalterliche Stadtkern. Hier versammelten sich die Bewohner, hier wurden Könige gekrönt und hier wuchs die Bonner Identität. Hier verbinden sich Geschichte, Kultur, Spirituelles und Alltagsleben – für die Stadt und die ganze Region.

 

Kunsthistorisch und architektonisch ist das Bonner Münster von unschätzbarem Wert: An keiner anderen Kirche des Rheinlands lässt sich die Entwicklung von einer kleinen Kultstätte der spätrömischen Zeit zur ersten rheinischen Kirchengroßanlage derart lückenlos verfolgen. Zu dieser Anlage gehört auch der Kreuzgang, der einzige aus romanischer Zeit erhaltene in ganz Deutschland. Zusammen sind Basilika und Kreuzgang ein einmaliges Beispiel mittelalterlicher Kirchenarchitektur.

 

Warum 1325 Steine?

Vor 1325 Jahren wurde erstmals eine Kirche an diesem Ort in Urkunden erwähnt. Mitte des 11. Jahrhunderts begann der Bau des Münsters. Doch heute ist es in einem besorgniserregenden Zustand – auch wenn das nicht auf den ersten Blick sichtbar ist. Bauanalysen offenbaren massive Schäden – unter anderem am Mauerwerk.

 

Wir bauen auf Sie.

Werden Sie jetzt einer von 1325 Münsterpaten und unterstützen Sie so den Erhalt dieses einmaligen Denkmals.

 

Bezahlen Sie bequem online:
  • Bezahlvariante SEPA Lastschrift