Caritasverband Hamm e.V.

Mit ihren vielfältigen Diensten in den Bereichen der Sozialen Hilfen, der Kinder-, Jugend- und Familienhilfe sowie der Gesundheits- und Seniorenhilfe ist die Caritas Hamm ein starker Partner im sozialen Netz der Stadt Hamm, das Menschen mit den unterschiedlichsten Hilfe- und Unterstützungsbedarfe in Hamm auffängt und trägt.

Dennoch fallen Menschen durch dieses Netz, weil es für sie keine passenden oder ausreichend finanzierten Hilfen gibt. Die Caritas Hamm ist für sie oft der erste Ansprechpartner. Um ihnen helfen zu können und sie wieder zu einem selbstbestimmten Leben zu befähigen, um Armut zu vermeiden und Lebenschancen zu eröffnen, ist die Caritas Hamm auf Spenden angewiesen. Über ihre Verwendung stellt sie in ihrem quartalsweise erscheinenden Spendenreport ein hohes Maß an Transparenz her.

 

Kontakt

Caritasverband Hamm e.V.
Reinhild Hallermann
Brüderstraße 70
59065 Hamm

Telefon: 02381144104
E-Mail Adresse:

Internet:
https://www.caritas-hamm.de

Unsere Projekte

Zeichen der Solidarität

Um auf akute Notlagen schnell reagieren zu können oder Hilfen zu geben, wenn kein anderer hilft, um neue caritative Projekte anzuschieben oder zeitweise einzuspringen, wenn Unterstützung ausfällt, hat die Caritas Hamm die Initiative „Zeichen der Solidarität“ ins Leben gerufen.

Mit Spenden zugunsten dieser Initiative wird die Caritas Hamm in die Lage versetzt, spontan und flexibel zu helfen, wo einfach Hilfe gebraucht wird.

 

Bezahlen Sie bequem online:
  • SEPA Lastschrift
  • Paydirekt
Franziskusküche

Die Franziskusküche ist eine Sozialküche an der Brüderstraße (gegenüber der St. Agnes Kirche), die an 365 Tagen im Jahr mittags geöffnet hat. Sie ist ein täglicher Anlaufpunkt für viele Menschen der Stadt Hamm, die es sich nicht leisten können, jeden Tag selbst für eine warme Mahlzeit zu sorgen. Das Essen wird ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern ausgegeben.

Jeden Mittwochnachmittag findet darüber hinaus das Franziskuscafé statt, das den Besuchern der Franziskusküche die Möglichkeit bietet, in angenehmer Atmosphäre bei Kaffee und gespendetem Kuchen mit den Ehrenamtlichen und untereinander über ihre persönlichen Anliegen ins Gespräch zu kommen – ein Angebot, das Wertschätzung vermittelt und Gemeinschaft stiftet.

Durch die situative Einbeziehung der Caritas-Sozialberatung werden die Gäste der beiden Angebote beraten und z. T. wieder in die Lage versetzt, ihr Leben selbstbestimmt und finanziell auf eigenen Füßen zu führen. Franziskusküche und Franziskuscafé finanzieren sich ausschließlich aus Spenden. Pro Jahr werden ca. 40.000 Euro benötigt.

Bereits 9.132,40 € (23 %) finanziert.
Bezahlen Sie bequem online:
  • SEPA Lastschrift
  • Paydirekt
Gemeinsam statt einsam

Unter Altersarmut wird sowohl materielle Not als auch soziale Vereinsamung verstanden. Aus dem Projekt „Gemeinsam statt einsam“ ist die gleichnamige Initiative der Caritas in Hamm entstanden, mit der Altersarmut verhindert werden soll.

Da die ältere Generation erfahrungsgemäß von sich aus oft keine Hilfe in Anspruch nimmt, sind aufsuchende, sogenannte präventive Hausbesuche ein wesentlicher Zugang, um die je individuellen Bedarfe der betroffenen Personen zu ermitteln. Neben materiellen Hilfen haben vor allem auch die Beratung in Fragen der alltäglichen Lebensführung, die Vermittlung von ehrenamtlichen Besuchen oder die Klärung von häuslicher oder pflegerischer Unterstützung eine hohe Bedeutung.

Spenden zugunsten dieser Initiative tragen dazu bei, dieses umfassende Hilfeangebot zu fördern und zu sichern, um älteren Menschen ihren oft sehnlichsten Wunsch verantwortbar zu erfüllen: So lange wie möglich in der vertrauten Umgebung leben zu können.

 

Bezahlen Sie bequem online:
  • SEPA Lastschrift
  • Paydirekt
Kids Pott

Kinder sind unsere Zukunft. Um diese Zukunft künftig auch aktiv und eigenverantwortlich gestalten zu können, brauchen Kinder die Erfahrung von Liebe, Vertrauen, Achtung und Wertschätzung, aber auch den Zugang zu Bildung und die Möglichkeit, die in ihnen grundgelegten Fähigkeiten und Begabungen zu entwickeln. Dabei sind Kinder aus ärmeren Familienverhältnissen auch in Hamm immer noch benachteiligt.

„Kids Pott“ ist ein Spendentopf, mit dem die Caritas Hamm die Chancengerechtigkeit insbesondere benachteiligter Kinder in ihrer Stadt verbessern will. Dazu gehören beispielsweise die Teilnahme am Mittagessen in Kita oder OGS, die Unterstützung beim Kauf von Schul- und Lernmaterial oder bei der Finanzierung von Ausflügen, Klassenfahrten und Ferienfreizeiten, die individuelle Förderung durch Hausaufgaben- oder Nachhilfe, die Ausstattung mit Kleidung oder die Ermöglichung zum Besuch von Sportvereinen oder Kulturveranstaltungen.

Ausgrenzung von Anfang an vermeiden und soziale Teilhabe ermöglichen – das will die Caritas mit „Kids Pott“ für Kinder und Jugendliche in Hamm erreichen.

 

Bezahlen Sie bequem online:
  • SEPA Lastschrift
  • Paydirekt