Geschwister-Fritz-Stiftung Ornamenta Ecclesiae Conservanda

zum 01.04.2019 nach Rücksprache druch Herrn Brunsmann gekündigt / SR

 

 

Wir, die Geschwister Fritz, sind unmittelbar neben der bedeutenden romanischen Prämonstratenser-Stiftskirche von Cappenberg groß geworden und daher mit dem liturgischen Leben der dortigen Pfarrgemeinde aufgewachsen.

Aus dieser Lebenserfahrung wissen wir, wie wichtig für Gegenwart und Zukunft das geistige Weiterleben der ererbten Kirchen und ihrer Ausstattung ist. Hinzu kommen unsere beruflichen Erfahrungen: Johann Michael Fritz hat langjährig als Museumskonservator und Professor für Kunstgeschichte gewirkt, Andrea Gabriele Fritz ist ehrenamtlich für liturgischen Blumenschmuck und im Küsterdienst tätig.

Deshalb möchten wir mit unserer Stiftung dazu beitragen, die ORNAMENTA ECCLESIAE zu erhalten, das heißt Goldschmiedewerke, Paramente, Gemälde, Skulpturen und sonstige Geräte, vorzugsweise die älteren, um sie für spätere Generationen und – falls möglich – für ihre weitere liturgische Verwendung zu bewahren.

Dazu sind Mittel für Pflege und Restaurierung notwendig. Außerdem muss bei jungen Theologen und Kunsthistorikern die Kenntnis von liturgischer Funktion und geschichtlicher Bedeutung gefördert werden (etwa durch Veranstaltungen, Vorträge, eventuell durch einen Preis oder Druckkostenzuschüsse). Diesem Zweck soll unsere Stiftung dienen und zwar im Rahmen des Bistums Münster bei der Abteilung Bauwesen, Gruppe Kunstpflege des dortigen Generalvikariats. Die Verwaltung der rechtsfähigen Stiftung wird von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz, Bonn wahrgenommen.

Kontakt

Geschwister-Fritz-Stiftung Ornamenta Ecclesiae Conservanda
Dr. Udo Grote
Magdalenenstr. 2
48143 Münster

Telefon: 0251-495-274
E-Mail Adresse:

Unsere Projekte