Johannes Hospiz Münster

Das Johannes-Hospiz Münster wurde 1999 als Einrichtung in christlicher Trägerschaft eröffnet. Die Idee des Hospizes gründet in der Überzeugung, dass Unterstützung und Begleitung sterbender Menschen ein selbstverständlicher und wesentlicher Auftrag christlicher Ethik sind. Im Johannes-Hospiz werden Menschen unabhängig von Religion, sozialer Situation und Nationalität ihren eigenen Bedürfnissen und Vorstellungen entsprechend betreut und begleitet. Darin fühlt es sich der Philosophie von Cicely Saunders, der Gründerin der Hospizbewegung, eng verbunden. Wir wollen Menschen, die sich Hilfe suchend an uns wenden, eine lebenswerte Perspektive eröffnen. Uns geht es nicht darum, dem Leben mehr Tage abzugewinnen, sondern den Tagen mehr Leben. Die Menschen, die bei uns ihre letzte Lebensphase verbringen, sollen spüren, dass sie sich im Sterben nicht verlieren, sondern bis zum letzten Augenblick ihres Lebens sie selbst bleiben. Deswegen nutzen wir alle vorhandenen Mittel und Möglichkeiten, damit unsere Hospizbewohner nicht nur in Frieden sterben, sondern auch bis zuletzt in Würde leben können. Ihr Ludger Prinz

Kontakt

Johannes Hospiz Münster
Ludger Prinz
Hohenzollernring 66
48145 Münster

Telefon: 0251 89998-0
E-Mail Adresse:

Internet:
http://www.johannes-hospiz.de

Unsere Projekte

Allgemeine Spende
Johannes Hospiz Münster

Unterstützen Sie das Johannes-Hospiz

Entsprechend den vorgegebenen Rahmenbedingungen, müssen Hospizeinrichtungen in Deutschland einen Teil ihrer Betriebskosten über Spenden finanzieren.

Konkret bedeutet das für das Johannes-Hospiz, dass wir dringend Spendengelder benötigen zur Finanzierung von:

  • einem Teil der Kosten für die Pflegefachkräfte
  • einem Teil der Kosten für Strom, Wasser und Heizung
  • einem Teil der Kosten für Fort- und Weiterbildung der hauptamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • die kompletten Kosten von Schulung und professioneller Begleitung der ehrenamtlich Mitarbeitenden
  • die kompletten Kosten für die seelsorgliche Begleitung
  • die kompletten Kosten für das Trauercafé und die Trauerbegleitung


Insgesamt müssen wir jährlich annähernd 300.000 Euro Spendengelder einnehmen, um die Existenz des Johannes-Hospizes mit seinen vielfältigen Angeboten zu sichern.

Das Johannes-Hospiz verwendet Spenden besonders verantwortungsvoll und ökonomisch: das „Deutsche Zentralinstitut"  hat uns nach eingehender Prüfung auch in diesem Jahr aufs Neue das „DZI-Spendensiegel" verliehen.

Der „Initiative Transparente Zivilgesellschaft" haben wir uns angeschlossen und erfüllen die dort aufgestellten Transparenzkriterien.

Wir benötigen erhebliche Unterstützung, um die Betreuung und Begleitung der sterbenskranken Menschen und ihrer Angehörigen und Nahestehenden gewährleisten zu können; daher freuen wir uns sehr, wenn Sie in Ihren Möglichkeiten aktiv werden.

Sofern Sie uns eine regelmäßige Spende zukommen lassen möchten, nutzen Sie doch bitte das Formular unter dem folgenden Link:

http://www.johannes-hospiz.de/cms/front_content.php?idart=194

 

* Pflichtfeld, bitte ausfüllen.

Bezahlen Sie bequem online:
  • SEPA Lastschrift
  • Paydirekt
  • Mastercard
  • VISA
  • Paypal
Das Familienzimmer

...wird von Angehörigen genutzt, die gerne ihre Zeit mit unseren Bewohnern verbringen möchten. Stellen Sie sich vor, es kommt ein Familienmitglied von weiter her und hat gar nicht die finanziellen Möglichkeiten, ein Hotelzimmer zu bezahlen, um die letzten Tage mit seinen Lieben zu verbringen - bei uns wohnen die Angehörigen kostenlos und brauchen nichts bezahlen.

 

Auch dafür benötigen wir Ihre Spende!

Ob 5 Euro oder 500 Euro, wir werden diese Stunden so angenehm wie möglich gestalten...bei uns wird gelebt, der TOD dauert nur EINE Sekunde...

 

 

 

* Pflichtfeld, bitte ausfüllen.

Bezahlen Sie bequem online:
  • SEPA Lastschrift
  • Paydirekt
  • Mastercard
  • VISA
  • Paypal
Aktion Helferhände

 

* Pflichtfeld, bitte ausfüllen.

Bezahlen Sie bequem online:
  • SEPA Lastschrift
  • Paydirekt
  • Mastercard
  • VISA
  • Paypal