Josef-Neumann-Stiftung

Die Josef-Neumann-Stiftung ist eine gemeinnützige Stiftung unter dem Dach des Kreuzbund e.V. Er ist der größte Sucht-Selbsthilfeverband in Deutschland und versteht sich als Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft für Suchtkranke und Angehörige. Die Stiftung unterstützt den Kreuzbund allgemein, die ehrenamtliche Sucht-Selbsthilfe und insbesondere fördert sie Maßnahmen und Projekte auf dem Gebiet der Vor- und Nachsorge von Suchtkranken und Suchtgefährdeten. Angehörige und Familien werden in die Hilfsangebote miteinbezogen.

Kontakt

Josef-Neumann-Stiftung
Andrea Stollfuß
Münsterstr. 25
59065 Hamm

Telefon: 0228-724120 Mobil: 0171-7500666
E-Mail Adresse:

Internet:
http://www.josef-neumann-stiftung.de

Unsere Projekte

Allgemeine Spende

 

Helfen auf den Punkt gebracht!  Die Sucht-Selbsthilfe im Kreuzbund gestaltet sich vielfältig  und bunt, denn hinter Sucht verbergen sich immer persönliche Geschichten. So sind auch die Wege aus der Sucht heraus unterschiedlich und individuell.

Die Josef-Neumann-Stiftung unterstützt den Kreuzbund in seiner Arbeit, seine Mitglieder und Gruppenbesucher wie die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer. Zu seinen Aufgaben gehören, Hilfestellung auf dem Weg in ein suchtmittelfreies Leben, Information und Begleitung  zu Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten wie die partnerschaftliche Kooperation mit Fachkliniken und Beratungsstellen. Der Kreuzbund bietet individuelle Hilfe an, um die Gesundungschancen für suchtbetroffene Menschen und Angehörige zu erhöhen und um Suchtkranke in Familie, Beruf und Gesellschaft wieder  einzugliedern.

Ein Drittel der suchtkranken Gruppenmitglieder haben ihren Weg aus der Sucht allein durch die Unterstützung der Selbsthilfegemeinschaft gefunden, auch ein Beitrag zur Rehabilitation und Kostendämpfung im Gesundheitswesen. Rund 3500 ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen des Kreuzbundes leisten Jahr für Jahr mehr als 300.000 Stunden unentgeltliche Arbeit für die Selbsthilfe im Kreuzbund.

Bezahlen Sie bequem online:
  • SEPA Lastschrift
Bildung im Kreuzbund

Die Gruppenarbeit bildet das Fundament  des Kreuzbundes und die Gruppenleitungen haben dabei eine verantwortungsvolle Funktion, daher ist die Aus- und Fortbildung  unserer Gruppenleitungen ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Bundesweite Mindeststandards und  ein einheitliches Grundwissens bilden die Basis für eine  unterstützende und effektive Sucht-Selbsthilfearbeit. Veränderte  Konsum- und Therapieformen aber auch neue Zielgruppen stellen ständig neue und wachsende Herausforderungen an die Gruppen und Gruppenleitungen. Dem zu Folge ist eine qualifizierte  Aus- und Fortbildung von Gruppenleitungen unumgänglich und diese unterstützen wir.

Bezahlen Sie bequem online:
  • SEPA Lastschrift
Junge Menschen im Kreuzbund

Die Erweiterung und Förderung der Angebote für junge Menschen mit Suchtproblemen oder aus suchtbelasteten Familien sind dem Kreuzbund wichtig. Insbesondere erlebnisorientierte und zielgerichtete Gruppen- und Selbsthilfearbeit in Form von Workshops, Seminaren oder Wochenendveranstaltungen fördern das Miteinander und den Gemeinschaftssinn.  Über Aktivitäten und Vernetzung entwickeln die jungen Menschen  soziale Kompetenzen und finden erstmals oder wieder Orientierung und  eine Verbesserung ihrer Lebenssituation.

Bezahlen Sie bequem online:
  • SEPA Lastschrift
Öffentlichkeitsarbeit im Kreuzbund

Die Öffentlichkeitsarbeit ist notwendig, um den Kreuzbund mit seinen Angeboten und Zielen öffentlich bekannt zu machen. Er steht als größter Sucht-Selbsthilfeverband in Deutschland den Entwicklungen und Erfordernissen der Suchthilfe aufgeschlossen und flexibel gegenüber und  passt seine Angebote immer wieder neu an.

Lobbyarbeit und Interessenvertretung sind wichtig für den Verband aber auch für suchtbetroffene Menschen, um in der Öffentlichkeit ein Verständnis für Suchterkrankungen zu entwickeln und um das Image des Verbandes wie der Suchtkranken aufzuwerten und in der Öffentlichkeit zu festigen.

Bezahlen Sie bequem online:
  • SEPA Lastschrift