Bistum Münster

Nothilfe Ukraine

in Europa ist Krieg. Der Überfall Russlands auf die Ukraine erschüttert auch uns Menschen im Bistum Münster. Viele fragen sich, wie sie den Menschen, die geflohen oder noch in der Ukraine sind, konkret helfen können. In der Kriegsregion fehlt es am Nötigsten. Deswegen wurde ein Spendenkonto eingerichtet. Die Gelder kommen direkt Projekten und Partnern zugute, für die sich die Ukrainische Gemeinde und der ukrainische Verein Münster einsetzen.

Koordiniert wird der Einsatz der Spendengelder von Mariya Sharko. Die Mitarbeiterin aus der Fachstelle Weltkirche des Bischöflichen Generalvikariats (BGV) und ihre Familie stammen aus der Ukraine. „Wir möchten zum einen mit finanziellen Mitteln unterstützen, zum anderen auch mit Sachgütern. Zum Beispiel Krankenhäuser in der Ukraine, vor allem im Westen des Landes, in denen verletzte Soldaten versorgt werden, medizinische Einrichtungen für krebskranke Kinder, Einrichtungen für Waisen, denen es an Lebensmitteln fehlt, Einrichtungen für behinderte Kinder oder solche im Westen der Ukraine, die Geflüchtete aus der Ost- und Zentralukraine aufnehmen und versorgen“, erklärt sie. Konkret sehe es so aus, dass entweder Geld überwiesen werde oder aber von den Spendengeldern notwendige Sachen in Deutschland eingekauft und dann in die Ukraine transportiert würden.

 

Infos & Kontaktdaten der

Organisation

Von Weeze am Niederrhein bis Wadersloh an den Beckumer Bergen, von Werne am nordöstlichen Ruhrgebietsrand bis zur Nordseeinsel Wangerooge: Das Bistum Münster ist nicht nur vielfältig, sondern mit fast zwei Millionen Katholiken auch die zweitgrößte Diözese Deutschlands. Es besteht zum einen aus dem Münsterland und dem oberen Niederrhein in Nordrhein-Westfalen sowie zum anderen aus dem Offizialatsbezirk Oldenburg in Niedersachsen. Diese historisch einmalige Zweiteiligkeit des Bistums entstand aus der Anpassung kirchlicher Bezirke an die damals neuen, politischen Grenzen nach dem Wiener Kongress von 1815. Begonnen hatte die Geschichte des Bistums 805 mit der Einsetzung des heiligen Liudger als dem ersten Bischof von Münster.

Bistum Münster
Spiegelturm 4
48143 Münster

Ansprechpartner/in:
Frau Ruth Lübbers
Telefon: 0251495334

luebbers@bistum-muenster.de
http://www.bistum-muenster.de

Diese Organisation hat weitere

Spenden-Projekte

Für diese Organisation gibt es noch weitere Projekte, über die Sie sich hier informieren können. Jede Spende hilft.